Cascade Funding

Europäische Förderprogramme gelten als herausfordernd komplex und schrecken viele potenzielle Antragsteller ab. Erfreulich anders sind die sogenannten Cascade Funding Calls. Eingebettet in das aktuelle Rahmenprogramm für Forschung und Innovation (Horizont Europa #HorizonEU), bieten sie kleinen und mittleren Unternehmen sowie Start-ups auch ohne Verbundpartner Fördersummen von bis zu 200.000 Euro pro Unternehmen. Foto: pixabay

Durchschnittlich gibt es monatlich fünf neue Calls, die in der Regel drei Monate offen sind. Feedback auf die gestellten Anträge erhalten die Unternehmen es in der Regel nach ein bis zwei Monaten.


Benefits

- Einfacher Zugriff auf EU-Fördergeld
- Bis zu 100 Prozent-Förderquote
- Kein Konkurrenz zu größeren Unternehmen und Forschungseinrichtungen
- Schneller Evaluierungs- und Rückmeldungsprozess
- Niedrigschwellige Antragsvorbereitung


Offene Calls

TARGET-X 2nd Open Call
Thema: Digitale Transformation, 5G & 6G
Förderfähig: KMU und Forschungseinrichtungen, entweder Einzelvorhaben oder Mikrokonsortien mit 2 Einrichtungen
Budget: 120.000 Euro pro Projekt / 60.000 Euro pro KMU (70% Förderquote)
Antragsfrist: 28. Februar 2024

Der TARGET-X 2nd Open Call zielt darauf ab, neue Anwendungen von 5G- und 6G-Technologien umzusetzen, um die Digitalisierung zu verbessern und neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen. Der Aufruf fördert Entwicklungs- und Demonstrationsprojekte in den Bereichen Fertigung, Energie, Automobilindustrie und Bauwesen, mit dem Ziel, Innovationen in einer Anwendungsumgebung zu demonstrieren.

Weitere Information finden Sie hier

6G-Sandbox 2nd Open Call
Thema: 6G, IoT
Förderfähig: Einzel-KMU
Budget: bis zu 60.000 Euro
Antragsfrist: 29. Januar 2024

Der 6G Sandbox 2nd Open Call fördert Projekte, die zur Entwicklung neuer Funktionen und Eigenschaften beitragen, die im Kontext von 6G relevant sind. Durch finanzielle Unterstützung sollen Technologien vorangetrieben werden, die die Grundlagen für zukünftige 6G-Netzwerke schaffen, mit Schwerpunkten auf IoT, Digital Twin und integrierter Sensorik & Kommunikation. Das angestrebte Ergebnis sind fortschrittliche Lösungen, die die Möglichkeiten von 6G erweitern und neue Anwendungsgebiete in den genannten Bereichen erschließen.

Weitere Information finden Sie hier

FLUIDOS Open Call
Thema: Cloud- & Edge Computing
Förderfähig: KMU, Forschungseinrichtungen, Großunternehmen
Budget: Bis zu 120.000 Euro pro Partner
Antragsfrist: 29. Februar 2024

Unter FLUIDOS werden Projekte gefördert, die die FLUIDOS Rechenplattform testen oder verbessern. Das geschieht, z.B. durch zusätzliche Open-Source-Funktionalitäten, die in FLUIDOS integriert werden sollen oder die Validierung der FLUIDOS-Architektur im Rahmen mehrere FLUIDOS Use Cases. Die Teilnehmer werden dazu ermutigt, den minimalen Energieverbrauch von FLUIDOS für die Datenverarbeitung zu nutzen, um Geschäftsmodelle zu schaffen, die umweltfreundlich sind. Energieeffizienz ist ein grundlegender Aspekt der Plattform.

Weitere Information finden Sie hier

6G Bricks Open Call
Thema: 6G, IoT
Förderfähig: Mikrokonsortien mit 2 oder mehr KMU, Forschungseinrichtungen, oder Großunternehmen
Budget: 120.000 Euro pro Konsortium
Antragsfrist: 29. Februar 2024

Hauptziel des 6G BRICKS Open Call ist es, innovative Projekte zu unterstützen, die dazu beitragen, 6G-Technologien zu entwickeln und zu erproben. Gefördert werden kollaborative Initiativen, die sich auf Anwendungen wie "Cloud-to-Device", Metaverse, autonome Robotik und Digital Twin konzentrieren. Angestrebte Ergebnisse sind fortschrittliche Lösungen, die die Grundlagen für die nächste Generation drahtloser Kommunikation legen und neue Anwendungsbereiche in den genannten Bereichen erschließen.

Weitere Information finden Sie hier

AI REDGIO 5.0 Open Call
Thema: Fertigung, KI, Industrie 5.0
Förderfähig: Einzel-KMU
Budget: 60.000 Euro
Antragsfrist: 1. März 2024

Der AI REDGIO 5.0-Aufruf fördert Projekte, die KI-Technologien, insbesondere im Bereich Edge Computing nutzen, um Fertigungsprozesse zu verbessern. Durch finanzielle Unterstützung soll die Entwicklung von KI-Anwendungsfällen gefördert werden, die in KMU der Fertigungsbranche eingesetzt werden können, um die Digitalisierung und betriebliche Effizienz zu steigern.

Weitere Information finden Sie hier

InTransit 1st Open Call DEVELOP
Thema: Textilien, Aerospace, Bau
Förderfähig: Einzel-KMU oder Mikrokonsortien mit 2 KMU
Budget: 49.000 Euro
Antragsfrist: 13. März 2024

Der Aufruf unterstützt Unternehmen in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Bauwesen und Textilien durch finanzielle Unterstützung, um Entwicklungsprojekte umzusetzen. Dazu gehören technische Innovationen sowie verbesserte Verfahren, neue Geschäftsmodelle, und neue Wertschöpfungskette. Einzel-KMU sind hier förderfähig. Kooperationsvorhaben mit 2 KMU aus mehreren Fokusbereichen haben allerdings höhere Förderungschancen.

Weitere Information finden Sie hier

HIGHFIVE 2nd Open Call
Thema: Agri-Food, Lebensmittelverarbeitung
Förderfähig: Einzel-KMU oder Mikrokonsortien mit 2 KMU
Budget: 60.000 Euro pro KMU / 120.000 Euro pro Projekt
Antragsfrist: 28. März 2024

Der HIGHFIVE-Aufruf unterstützt Unternehmen, die digitale und grüne Transformation in der Lebensmittelverarbeitungsindustrie voranzutreiben. Projekte sollen Technologien implementieren, die eine digitale Überwachung und den Datenaustausch von Prozessen entlang der Wertschöpfungskette ermöglichen, wobei der Fokus auf grenzüberschreitender Zusammenarbeit liegt.

Weitere Information finden Sie hier

e-Boost 2nd Open Call
Thema: Elektromobilität
Förderfähig: Einzel-KMU oder Mikrokonsortien mit 2 KMU
Budget: 20.000 Euro für Einzelvorhaben / 60.000 Euro für Verbundprojekt
Antragsfrist: 1. April 2024

Der e-Boost fördert Projekte im Bereich der Elektromobilität, die die Abhängigkeit von kritischen Ressourcen und Technologien reduzieren und die Nachhaltigkeit von Wertschöpfungsketten erhöhen. Der Fokus liegt dabei auf der Reduzierung der Abhängigkeit von kritischen Inputs und Technologien sowie der Steigerung der Nachhaltigkeit in den Wertschöpfungsketten der Elektromobilitätsbranche. Das angestrebte Ergebnis sind innovative Lösungen, die die Elektromobilität insgesamt ressourceneffizienter und nachhaltiger gestalten.

Weitere Information finden Sie hier

PIMAP4Service / Training Open Call
Thema: Photonik, Werkstoffe, Fertigung, Internationalisierung
Förderfähig: KMU
Budget: Bis zu 10.000 Euro
Antragsfrist: 10. Mai 2024

Der Service/Training Open Call hilft KMU dabei, sich grüner, digitaler und internationaler aufzustellen. Dazu bietet er finanzielle Unterstützung für die Qualifizierungen und Weiterbildungen von Mitarbeitern in der Wertschöpfungskette von Photonik, fortgeschrittenen Werkstoffen und fortgeschrittener Fertigung. Weiterbildungen zu einem grünen Übergang werden mit bis zu 5.000 Euro, Weiterbildungen zu Internationalisierungen mit bis zu 10.000 Euro gefördert. Zudem besteht die Möglichkeit, der internationalen Japan-Mission von PIMAP4Sustainability beizuwohnen, was mit weiteren 2.000 Euro gefördert wird.

Weitere Information finden Sie hier

Wir freuen uns auf mittelständische Unternehmen und Start-ups, die sich für die verschiedenen Förderinstrumente interessieren, beraten über Inhalte und schauen uns auch die einzureichenden Anträge an.

Sprechen Sie uns an, damit wir Sie bei der Einreichung unterstützen könenn.

Kontakt:

Marcus Collier-Wright
ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa
Telefon: 0208 30004-54
E-Mail: mc@zenit.de

 

#Access2Funding
#Access2Finance
#CascadeFunding
#EENCanHelp

 

Bild: pixabay