DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Stoffkreisläufe schließen! – Innovation und Förderung für zirkuläre Wertschöpfung

+++ Aktueller Hinweis: Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. Die Veranstaltung wurde auf das Frühjahr 2020 verschoben. Den neuen Termin geben wir rechtzeitig bekannt! +++ Informations- und Netzwerkveranstaltung zu Trends, Bedarfen und Fördermöglichkeiten für private und öffentliche Akteure im Bereich Green Economy

Aktueller Hinweis: Eine Anmeldung ist leider nicht mehr möglich. Die Veranstaltung wurde auf das Frühjahr 2020 verschoben. Den neuen Termin geben wir rechtzeitig bekannt!

In globalen Produktionsketten ist der Zugriff auf Rohstoffe wichtig. Stabile Preise, Verfügbarkeit, Qualität sind gerade für die Herstellung hochwertiger Waren wichtig. Zudem haben sie eine deutlich bessere Ökobilanz und sparen Ressourcen – im privaten, im gewerblichen Kontext. Dies erfordert an vielen Stellen ein Umdenken. Zirkuläre Wertschöpfung bietet Unternehmen eine zukunftsfähige und profitable Alternative zur herkömmlichen, linearen Produktion. Im Rahmen dieser Veranstaltung möchten wir Sie einladen, mit uns auf den gesamten Themenblock der zirkulären Wertschöpfung zu schauen.

  • Warum ist es sinnvoll? Was sind die gesellschaftlichen und ökonomischen Treiber?
  • Welche Ansätze gibt es?
  • Wie kann Innovation und zirkuläre Wertschöpfung verbunden werden?

Die Teilnahme an der Veranstaltung ermöglicht:

  • Überblick über Trends und Entwicklungen im Thema zirkuläre Wertschöpfung
  • Beispiele Guter Praxis
  • Kontakt zu Akteuren
  • Möglichkeiten für Förderung von öffentlichen und privaten Antragsstellern im Bereich durch Land, Bund und EU
  • Stiftung von Technologie und Geschäftskooperationen für zirkuläre Geschäftsmodelle
  • Die Unterstützung von eingereichten und vorgestellten Ideen für EUForschungsanträge über Beratung durch Experten und Vernetzung mit anwesenden potentiellen Projektpartnern.
  • Die verstärkte Einbindung von Newcomern in bestehende Forschungskonsortien und Aufbau neuer Forschungskonsortien.

 

Programm

ab 13:00 Uhr

Einlass/ Registrierung
Moderation
Tim Schüürmann, ZENIT GmbH, Mülheim an der Ruhr

14:00 Uhr

Begrüßung
Monika Lichtinghagen-Wirths
Geschäftsführerin Bergischer Abfallwirtschaftsverband, Engelskirchen

Prof. Dr. Christian Wolf, TH Köln

14:05 Uhr

Keynote, Gute Praxis und Podium

 

Keynote
Prof. Dr. Christian Wolf , TH Köln
Potenziale und Bedeutung zirkulärer Wertschöpfung:

Aus der Praxis:

Hessel van Minnen, Architekt
Zirkuläres Bauen in den Niederlanden, konkrete Ziele und erste Umsetzungen

Roland Damann, enviplan® Ingenieurgesellschaft mbH,  Lichtenau-Henglarn
Der Kreislauf schließt sich: Energiegewinnung aus der Kläranlage

Netzwerkangebote für zirkuläre Wertschöpfung

Netzwerk Zirkuläre Wertschöpfung :metabolon
Kompetenznetzwerk Umweltwirtschaft KNUW.NRW
Neue Effizienz GmbH
Enterprise Europe Network, NRW.Europa

Podium mit den Experten
Potenziale, Trends und Bedarfe in der zirkulären Wertschöpfung

15:45 Uhr

Förderansätze für zirkuläre Wertschöpfung/ Green Economy

 

Benno Weißner, ZENIT GmbH, Mülheim an der Ruhr
Zugänge zu Fördermöglichkeiten für private und öffentliche Akteure im Bereich Green Economy

16:15 Uhr

Meet the Experts

 

Kontaktaufnahme zwischen Publikum und Präsentatoren, Möglichkeit zu individuellen Beratungsgesprächen, anschließend Get-together mit Imbiss, Ausstellungsbesuch, Beratungsangebote an Stehtischen

ca.17:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Optional: Führung :metabolon  (17:15 bis 18:00)

Datum

Ort

:metabolon gärten der technik

Am Berkebach

51789 Lindlar

https://www.google.com/maps/place/:metabolon+g%C3%A4rten+der+technik/@51.014229

Kontakt

ZENIT GmbH / NRW.Europa (Sabrina Wodrich)

sw@zenit.de

++49 208 3000 4-44

Soziale Medien