DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Neues aus Brüssel: Aufstockung des EIC-Accelerator

Der Europäische Innovation Council (EIC) plant eine Aufstockung von Mitteln im EIC-Accelerator-Progamm für von Frauen geführte Unternehmen und innovative Ideen von StartUps und KMU zur Umsetzung des #GreenDeal.

Es wird erwartet, dass die Europäische Kommission im März 2020 eine beträchtliche Erhöhung des Budgets des Europäischen Innovationsrates (EIC) beschließt, um spielerische, marktschaffende Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu forcieren und so den Weg für den Start der künftigen Programme in Horizon Europe (2021 - 2027) zu ebnen.

Es wird eine einmalige EIC Accelerator-Ausschreibung für StartUps und KMU im Kontext des #Green Deal KMU erwartet, wobei alle Bewerber, die sich für die Frist zum 19. Mai 2020 bewerben, nachweisen müssen, wie ihre Innovation zur Erreichung der Ziele des "European Green Deal" beiträgt.

Die Frist für das EIC Accelerator-Pilotprojekt am 7. Oktober  2020 bleibt für alle Innovationen offen.

Es werden zusätzliche Möglichkeiten für Unternehmen unter weiblicher Geschäftsführung  (oder gleichwertigen Positionen) erwartet, um sicherzustellen, dass 25 % aller Finalisten des EIC-Accelerator-Pilotprojekts von Frauen geleitet werden. Wenn nach der ersten Runde der Evaluierung mindestens 25% der für die Endrunde ausgewählten Unternehmen nicht von Frauen geführt werden, werden zusätzliche Maßnahmen geplant.

Eine erweiterte Version des aktualisierten EIC-Arbeitsprogramms soll bis Ende Februar 2020 veröffentlicht werden. Diese wird die Pläne für das kommende Jahr im aktuellen EIC-Pilot-Arbeitsprogramm 2018 - 2020 ersetzen. Mit der Veröffentlichung einer endgültigen Version wird bis Ende März gerechnet.


Quelle: EU-Kommission

Autor

Andrea Dohle, ZENIT GmbH

ad@zenit.de

Datum

Kategorie

Nordrhein-Westfalen Lokalnachrichten

Soziale Medien