DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Förderung für Unternehmen der Kreativwirtschaft

Unternehmen der Mode- und Interieur-Branche können für ihre Internationalisierungsprozesse Unterstützung durch Zuschüsse, Beratung und Coaching erhalten.

 

Das europäische WORTH PARTNERSHIP Projekt fördert Zusammenschlüsse von Modedesignern, Start-ups, kreativen produzierenden kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) sowie Technologieunternehmen. Das Projekt wurde von einem Konsortium, dem Partner aus 3 EU-Ländern angehören, ins Leben gerufen und hat das Ziel, in länderübergreifenden Partnerschaften innovative und kreative Produkte zu entwickeln. Das Projekt fördert Partnerschaften von 2 bis maximal 3 Partnern verschiedener Fachgebiete. Die Partnerschaften können über die Projektplattform, auf der sich interessierte Unternehmen registrieren, geschlossen werden.

Die für eine Förderung ausgewählten Partnerschaften erhalten eine finanzielle Unterstützung in Höhe von maximal 10.000 € pro Projekt sowie ein maßgeschneidertes Coaching und Beratung. Im Mittelpunkt des Coachings und der Beratung stehen die Vermittlung von Techniken und Softskills zur Leistungssteigerung und der Schutz geistigen Eigentums. Durch Netzwerkaktivitäten, der Besuch von Veranstaltungen und die eigene Präsentation des neuen Produktes oder Prototypen vor potenziellen Käufern, Einzelhändlern, Investoren und den Medien können internationale Geschäftsbeziehungen geknüpft werden. Dadurch eröffnen sich neue Möglichkeiten für Geschäftskooperationen und Finanzierungen.

Im Rahmen des WORTH PARTNERSHIP Projektes gibt es vier Ausschreibungsrunden, in denen Bewerbungen entgegengenommen werden. Insgesamt sollen circa 150 Projekte unterstützt werden. Bewerben können sich Designer, Handwerker, Start-ups sowie Technologieunternehmen, die im Sektor Mode, Textilien, Schmuck, Schuhe, Accessoires, Möbel, Pelze, Leder oder Wohnaccessoires arbeiten und ihren Firmensitz in einem der EU-Mitgliedsstaaten haben. Die KMU müssen vor Ablauf der Bewerbungsfrist mindestens seit sechs Monaten bestehen. Bewerbungen für die zweite Ausschreibungsrunde können bis zum 24. Oktober 2018 online erfolgen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projekthomepage.

Autor

Britta Lentz

europa@nrwbank.de

Datum

Kategorie

Nordrhein-Westfalen Lokalnachrichten

Soziale Medien