DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

NRW.Europa-Team unterstützt Startup – Mit Barfußschuhen auf dem Erfolgsweg

Zielstrebigkeit, Talent, Leidenschaft und ein wenig Glück braucht es, um innerhalb von nur dreieinhalb Jahren aus einem kleinen Start-up ein florierendes Unternehmen mit 70 Mitarbeiterinnen zu machen. Geschafft hat das Anna Yona mit ihrer Wildling Shoes GmbH. Auf ihrem erfolgreichen Weg begleitet wurde sie vom NRW.Europa-Team.

Was zunächst nur für Kinder gedacht war, begeistert in wachsendem Maße auch Erwachsene. Gestartet war die Frau, die mit drei kleinen Kindern und Ehemann ein paar Jahre in Israel gelebt hat, 2015 mit einer Crowdfundinginitiative, die 75.000 Euro einbrachte. Mitte November 2018 erhielt das in Gummersbach angesiedelte Unternehmen den mit 30.000 Euro dotierten Gründerpreis NRW. Neben dem Produkt würdigte die Jury die faire Produktion der Schuhe innerhalb Europas und eine dezentrale Arbeitsweise verteilt auf ganz Deutschland, damit die mittlerweile 70 Mitarbeiter Familie und Arbeit bestmöglich miteinander vereinbaren können. „Anna Yona verbindet mit ihrem selbstentwickelten Schuhkonzept persönliche Erfahrungen mit Unternehmergeist. Sie ist ein herausragendes Beispiel dafür, dass mit ausreichend Tatkraft und Mut beides geht – als echter Familienmensch das eigene Unternehmen zu gründen und so auch noch weitere familienfreundliche Arbeitsplätze zu schaffen“, würdigte NRW-Wirtschaftsminister Prof. Andres Pinkwart die Gründerin im Rahmen der Feier zur Verleihung des Gründerpreises NRW.

Auf dem Erfolgsweg begleitet wurde das Start-up von den NRW.Europa-Experten der ZENIT GmbH und der NRW.BANK. Besonders interessant waren dabei Angebote rund um die Bereiche Internationalisierung und Finanzierung.


Breites Förderangebot genutzt
Der Kontakt zum NRW.Europa-Team entstand im Frühjahr 2018 über den Wettbewerb „Competition for Internationalization“, den das Netzwerk bereits in früheren Jahren ausgeschrieben hatte. Als eines von mehreren ausgewählten Gewinnerunternehmen erhielt die Wildling Shoes GmbH Unterstützung in verschiedenen Themenfeldern.

Das Angebot kam genau richtig, weil der Beratungsbedarf groß war, da das Unternehmen sehr schnell wuchs. Gerechnet hatten Anna und ihr Mann Rana mit dem monatlichen Verkauf von rund 200 Paar Schuhen, inzwischen ist es die 30-fache Menge, die fast ausschließlich über den Online-Shop vertrieben wird. Wider Erwarten sind es unter anderem die Angebote für Erwachsene, die mit 60 Prozent des Umsatzes zum Erfolg beitragen.

Die engagierten Firmengründer, deren Mitarbeiter ausschließlich im Home-Office arbeiten, nutzten verschiedene NRW.Europa-Beratungsleistungen. Dazu gehörten unter anderem Marktrecherchen im europäischen Ausland, die Einstellung eines Firmenprofils in die Datenbank des Enterprise Europe Network, die Suche nach potenziellen Vertriebs- und Kooperationspartnern in Europa sowie Logistikpartnern für Übersee. Unterstützung gab es auch bei Fragen nach öffentlicher Finanzierung und Förderung von Internationalisierungsstrategien, dem Produkt-Haftungsrecht im Ausland oder der Optimierung interner Prozesse.

„Die NRW.Europa-Experten bei der ZENIT GmbH und der NRW.BANK haben uns in unterschiedlichsten Fragen unterstützt. Vor allen in den Themenfeldern Internationalisierung und Finanzierung waren Informationen und Beratung wichtig für unseren Firmenerfolg. Gerade Start-ups mit hohem Wachstumspotenzial sollten die Angebote des Enterprise Europe Network wahrnehmen.”Anna Yona, Geschäftsführerin Wildling Shoes

EU Open for Business Info Day
Wer mehr über die Erfolgsgeschichte erfahren möchte, kann dies am 12. September beim EU-Infotag in Düsseldorf tun. Auf der Veranstaltung der Europäischen Kommission wird Anna Yona über ihre Erfahrungen mit den Beratungsleistungen berichten. Die Kommission informiert über EU-Programme, die kleinen und mittelständischen Unternehmen den Zugang zu Finanzmitteln, Partnern und neuen Märkten ermöglichen. Gäste haben außerdem Gelegenheit, mit EU-Expertinnen und Experten, sowie anderen Teilnehmern ins Gespräch zu kommen, Kontakte zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

Weitere Informationen zum Unternehmen

EU-Infotag am 12.09.2019, NRW.BANK, Düsseldorf

 

Folgen Sie auch den Informationen unter Twitter über  den Hashtag: #EUOpen4Business
 

Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa
Cornelia Schwizer
Telefon: 0208 30004-15
E-Mails senden

Autor

Anja Waschkau, ZENIT GmbH

aw@zenit.de

Datum

Kategorie

Nordrhein-Westfalen Lokalnachrichten

Soziale Medien