DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

+++ In 1…2…3… Minuten gelesen +++

Staatliche Unterstützung in der Corona-Krise für Unternehmen in den Niederlanden

Allgemeines:

Auch in den Niederlanden ist das soziale und berufliche Leben durch die Corona-Krise deutlich eingeschränkt. Der niederländische Staat sichert – gemeinsam mit den Provinzen – die Liquidität von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) und dem Mittelstand.

Zuschüsse:

  • Erstattung von 22,5 bis zu 90 Prozent der Lohnkosten aufgrund von Umsatzverlusten mit dem Programm „NOW“
  • Einmalzahlung über 4.000€ als Kompensation bei Gewinnausfällen aufgrund von Geschäftsschließung oder Reiseeinschränkungen mit dem Programm „TOGS“

Kredite und Garantien:

  • Ausweitung des „SME credit guarantee scheme (BMKB)“ mit einer 75prozentigen Haftungsfreistellung für Überbrückungs- und Kontokorrentkredit von KMU
  • Erweiterung der Haftungsfreistellung für Betriebsmittel und Investitionsdarlehen im Programm „Business loan guarantee scheme (GO)“ auf 90 Prozent für KMU und 50 bis 80 Prozent für antragsberechtigte Aktiengesellschaften
  • Aussetzen von Tilgungszahlungen und Reduzierung des Zinssatzes auf zwei Prozent im Programm „Microcredit“ des Anbieters Qredits
  • Ausweitung der Laufzeit von bestehenden Finanzierungen in den Programmen „Proofof-concept funding scheme (VFF) und Innovation credit scheme (IK)
  • In Planung: Absicherung von Lieferantenkrediten an KMU durch den niederländischen Staat

Steuerermäßigungen: Der niederländische Staat gewährt während der Corona-Krise verschiedene Steuernachlässe bzw. das Aussetzen von Zahlungen. Exemplarisch betrifft das eine Fristverlängerung zur Zahlung von Einkommens-, Lohn- und Mehrwertsteuer um drei Monate.

Weitere Informationen:

https://business.gov.nl/the-coronavirus-and-your-company/

Förderung von Startups, Scale-ups und innovativen Unternehmen: Über die Förderagenturen der Provinzen stehen 100 Millionen Euro als Überbrückungskredite für junge sowie für innovative Unternehmen zur Verfügung. Darlehen werden in drei Kategorien zwischen 50.000 und zwei Millionen Euro zu jeweils unterschiedlichen Konditionen vergeben. Eine Vergabe von Krediten mit Volumina zwischen zwei und fünf Millionen Euro ist zusätzlich über die staatliche Förderbank Invest-NL möglich.

Weitere Informationen:

https://www.rom-nederland.nl/qena/#type

Redaktion:NRW.Europa (NRW.BANK), Telefon: +49 211 91741-4000, E-Mail: europa@nrwbank.de

Autor

Justus Schünemann

justus.schuenemann@nrwbank.de

Datum

Kategorie

Nordrhein-Westfalen Lokalnachrichten

Soziale Medien