DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Internationale Lieferketten: Bilanz & Ausblick - verschoben auf 2022

+++Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurde entschieden, die Veranstaltung in der vorgesehenen Form in 2022 stattfinden zu lassen. Wir nehmen gerne per Mail an Gregor Stolarczyk (gs@zenit.de) Voranmeldungen entgegen.+++ In der Veranstaltung bilanzieren Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ihre bisherigen Erfahrungen mit Lieferketten – auch unter COVID19-Einschränkungen – und geben Impulse, wie sich KMU strategisch verhalten können und damit an Resilienz gewinnen.

In der Veranstaltung des Enterprise Europe Network sollen Wirtschaft und Politik aufzeigen, welche Bilanz sie aus den bisherigen Erfahrungen mit gestörten Lieferketten gezogen haben und über die Maßnahmen berichten, die konkret ergriffen werden, um diesen Herausforderungen künftig besser begegnen zu können.

 

Programm:

15:00 - 16:00

Grußwort: Jürgen Schnitzmeier;
Geschäftsführer NRW.Europa/ZENIT GmbH

Impuls: Lieferketten und NRW; Andreas Machwirth;
MWIDE.NRW

Impuls: Lieferketten in Osteuropa; Stefan Kägebein;
Ostausschuss

Studie „Lieferketten in der Zeit nach Corona“, Florian Schneider, 
VDMA Frankfurt

16:00 - 16:15

Pause

16:15 - 17:30

Diskussion:  Moderation Tim Schüürmann, NRW.Europa/ZENIT GmbH

Felix Neugart, Geschäftsführer NRW.Global Business GmbH, Düsseldorf

Prof. Dr. Galina Kolev, Institut der Deutschen Wirtschaft, Köln (angefragt)

Lars Gutheil, Geschäftsführer AHK Polen, Warschau

Marius Baader, Geschäftsführer Aluminium Deutschland

Heiko Kothe (Group Strategic Purchasing), SMS group GmbH, Düsseldorf

17:30 - 19:00

Netzwerken online

Datum

Ort

digital über Zoom

Kontakt

ZENIT GmbH / NRW.Europa (Gregor Stolarczyk)

gs@zenit.de

0211/13000-232

Soziale Medien

 

1