DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Internationale Lieferketten: Bilanz & Ausblick

Impulsveranstaltung und Podiumsdiskussion

Laut ifo-Institut will nur jedes zehnte deutsche Unternehmen mit heimischen und nicht-internationalen Lieferketten arbeiten. Daher sind funktionierende und verlässliche Lieferketten und die damit verbundene Logistik für die international vernetzte NRW-Wirtschaft von erheblicher Bedeutung. „Viele Firmen planen, ihre Lagerhaltung auszubauen und die Anzahl ihrer Zulieferer zu erhöhen“, so das ifo-Zentrum für Außenwirtschaft. Beides bindet Kapital und Zeit und besonders für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ist eine solch ausgeprägte Diversifizierung ihrer Lieferbeziehungen eine besondere Herausforderung, weshalb produzierende Unternehmen als Ausweichoption eine Verlagerung der Produktion in Nachbarländer (Nearshoring) in Erwägung ziehen, was nicht im Sinne des Standorts NRW ist.

In der Veranstaltung bilanzieren Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft ihre bisherigen Erfahrungen mit Lieferketten – auch unter COVID19-Einschränkungen – und geben Impulse, wie sich KMU strategisch verhalten können und damit an Resilienz gewinnen.

 

Programm:

14:30 – 15:00   Einlass, Registrierung & Café               

15:00 – 16:00   Begrüßung: Jürgen Schnitzmeier; Geschäftsführer NRW.Europa/ZENIT GmbH

                         Impulse:
                         Lieferketten und NRW; Andreas Machwirth; MWIDE.NRW
                         "Zukunft globaler Lieferketten”; Prof. Dr. Galina Kolev; Institut der Deutschen Wirtschaft
                         "Wie kann das EEN unterstützen?", Rim Stroeks; NRW.Europa/ZENIT GmbH

16:00 – 16.15    Pause

16:15 – 17:00   1.) Anspruch an resiliente Lieferketten in ausgewählten Branchen

                              Moderation Tim Schüürmann, NRW.Europa/ZENIT GmbH

                              Marius Baader, Geschäftsführer Aluminium Deutschland
                              Olaf Holzgrefe, Head of International & Affairs BME
                              Florian Schneider, VDMA Competence Center Wirtschafspolitische Grundsatzfragen

17:00 – 17:15    Pause

 

17:15 – 18.00   2.) Eindrücke aus gestörten Lieferketten im Mittelstand

                              Moderation: Tim Schüürmann, NRW.Europa/ZENIT GmbH

                              Lars Gutheil, Geschäftsführer AHK Polen
                              Wulf-Christian Ehrich, Fachpolitischer Sprecher IHK NRW 
                              NRW-Unternehmen (angefragt)

ab 18:00          Netzwerken bei Abendimbiss (Buffet)

Datum

Ort

Event Theater Schwanenhöfe

Erkrather Straße 234b

40233 Düsseldorf

Kontakt

ZENIT GmbH / NRW.Europa (Gregor Stolarczyk)

gs@zenit.de

0208/30004-13

Soziale Medien

 

1