DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

KMU-Befragung

Konsultation zur gemeinsamen Datennutzung zwischen Unternehmen

Teilnahmeschluss: 14.01.2019

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), für die der Austausch von Daten (B2B) von Interesse ist, sind aufgerufen, Feedback zu ihren Erfahrungen und den von der Kommission formulierten Leitlinien für gemeinsame Datennutzung abzugeben. Ihre Anmerkungen geben wir anonymisiert direkt an die Europäische Kommission weiter.

Hintergrund der Befragung ist die Initiative für den digitalen Binnenmarkt, die eine bessere Verfügbarkeit von Daten für die Wirtschaft anstrebt.  Dazu wurden von der Kommission Grundsätze formuliert, die einen fairen Wettbewerb sowie die Wahrung von Geschäftsgeheimnissen und Urheberrechten sicherstellen sollen.

Dies sind die Grundsätze, die Unternehmen in wechselseitigen Verträgen gewährleisten sollen:

  • Transparente Regelung des Zugangs zu relevanten Daten und des Verwendungszwecks,
  • weitestmögliche Anerkennung der von jeder Vertragspartei erzielten Wertschöpfung,
  • Vorkehrungen zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen sowie
  • Vermeidung von Wettbewerbsverzerrung, insbesondere von Knebelverträgen, die Unternehmen an einen Anbieter binden.


Zielgruppe

Diese Umfrage richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in allen Wirtschaftsbereichen, die im Rahmen ihrer Wirtschaftstätigkeit Daten anderer Unternehmen erwerben bzw. dies zukünftig in Erwägung ziehen. Außerdem können Unternehmen teilnehmen, die durch die Verwendung von IoT-Geräten (Internet of Things, z.B. Industrieroboter) momentan oder zukünftig vertragliche Vereinbarungen zu Daten mit anderen Unternehmen schließen.
 

Vorgehen

Sie haben zwei Möglichkeiten bis zum 14. Januar 2019 zur Beantwortung des Fragebogens, die nicht mehr als 10 Minuten in Anspruch nimmt:

  1. Ausfüllen des Online-Fragebogens
  2. Händisches Ausfüllen eines Papier-Fragebogens und Rücksendung per E-Mail an Heike Hoffzimmer (hz@zenit.de)

NRW.Europa übernimmt anschließend die anonyme Weiterleitung an die Europäische Kommission und informiert alle Teilnehmer über die Ergebnisse dieser europaweiten Umfrage.

Bei Fragen stehen Ihnen Heike Hoffzimmer (0208 30004 35, hz@zenit.de) und Adina Golombeck-Tauyatswala (0208 30004 18, ag@zenit.de) gerne zur Verfügung. Die Teilnahme an der Befragung bietet Ihrem Unternehmen die Möglichkeit, wertvollen Input zu geben und darauf Einfluss zu nehmen, in welche Richtung sich die künftigen EU-Rechtsvorschriften zur Datennutzung entwickeln.