DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Aktuelle Nachrichten

Enterprise Europe Network-Jahreskonferenz 2022 geht erfolgreich zu Ende

Created by Andrea Dohle, ZENIT GmbH | |   Nordrhein-Westfalen Lokalnachrichten

Die Jahreskonferenz des Enterprise Europe Network, die vom 25. bis 27. Oktober 2022 in Prag und online stattfand, ging nach drei Tagen mit bereichernden Gesprächen, fesselnden Sitzungen und spannenden Gelegenheiten zur Geschäftsanbahnung erfolgreich zu Ende.

Unter dem Motto "New Network, new realities, new impact" drehte sich die Veranstaltung um eine wichtige und aktuelle Frage: Wie kann das Netzwerk den sich wandelnden Bedürfnissen und Interessen der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in einer sich verändernden Welt am besten gerecht werden? Die Konferenz brachte eine vielfältige und engagierte Gruppe von Rednern und Diskussionsteilnehmern zusammen, um zu erörtern, wie das Netzwerk kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auf ihrem Weg zum Aufschwung und Erfolg unterstützen kann.

Drei Tage lang tauschten Netzwerkpartner, Vertreter der EU-Institutionen und wichtige externe Personen in 27 Sektionen Ideen darüber aus, wie das Netzwerk zum industriellen Wandel in Europa beitragen kann, tauschten bewährte Praktiken aus, um die Qualität und Sichtbarkeit der Dienstleistungen des Netzwerks zu verbessern, und erörterten Möglichkeiten zur Förderung der Zusammenarbeit und von Synergien zwischen den Netzwerkmitgliedern. Die Konferenzsitzungen gliederten sich in vier Hauptbereiche, die diese Prioritäten widerspiegeln: industrieller Wandel, Binnenmarkt und darüber hinaus, Innovation und Qualität.

Die Veranstaltung war mit 183 Rednern und über 1.000 Teilnehmern aus 55 Ländern vor Ort und online ein voller Erfolg. Die Konferenz war eine großartige Gelegenheit, das Netzwerk nach langer Zeit wieder zu treffen und neue Kollegen kennenzulernen. Ich möchte unseren tschechischen Partnern für die Ausrichtung einer sehr erfolgreichen Veranstaltung danken", sagte Muriel De Grande, Leiterin des Sektors der European Innovation Council and SMEs Executive Agency (EISMEA). Crispin Waymouth, der stellvertretende Referatsleiter der GD GROW, fügte hinzu: "Zum ersten Mal seit 2019 konnten wir als Netzwerk physisch zusammenkommen. Wir alle haben die positive Energie und den Enthusiasmus für die Wiedervereinigung gespürt. Außerdem konnten wir dank des hybriden Formats der Konferenz Hunderte von Teilnehmern online erreichen, was eine große Leistung ist. Das zeigt die Breite des Netzwerks".

An der Eröffnungssitzung nahmen hochrangige EU- und nationale Beamte sowie Vertreter_innen der Industrie teil, darunter der stellvertretende Industrie- und Handelsminister der Tschechischen Republik, Marian Piecha, die stellvertretende Generaldirektorin der GD GROW, Maive Rute, der EISMEA-Direktor Jean-David Malo, der Präsident der ukrainischen Industrie- und Handelskammer, Gennadiy Chyzhykov, und Gabriela Takáčová, CEO von Recombee. Die Aufzeichnung der Sitzung ist über den YouTube-Kanal verfügbar. > Link zur Aufzeichung #EEN2022

Im nächsten Jahr wird die Jahreskonferenz des Enterprise Europe Network bei den EEN-Partnern in Bilbao in Spanien stattfinden.

 

Für Fragen zum Enterprise Europe Network und seinem Dienstleistungsangebot stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.


Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa
Andrea Dohle
Leitung Kommunikation & Marketing
Telefon: 0208 30004-34
E-Mail: ad(at)zenit.de

 

#EENCanHelp

Link zur internationalen Webseite des Enterprise Europe Network

 

1