DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Aktuelle Nachrichten

Horizont Europa für NRW: Offizielle Eröffnung der digitalen Messe

Created by Dr. Bernd Janson, ZENIT GmbH | |   Nordrhein-Westfalen Lokalnachrichten

 

Am 17. Mai 2022 setzte die Ministerin für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen, Isabel Pfeiffer-Poensgen, den offiziellen Startpunkt für das neue Info-Portal zu Horizont Europa für NRW und die digitale Messe im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung. Eingeladen waren Forschende aus Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Unternehmen sowie Interessierte an laufenden und geplanten Projekten von Horizont 2020 und Horizont Europa.

Das Format, ursprünglich vom MKW in Zusammenarbeit mit ZENIT (Zentrum für Innovation und Technik) als Road Show in Präsenz durch Nordrhein-Westfalen geplant, pandemiebedingt dann als digitales Portal realisiert, bietet die Chance, eine Online-Ausstellung zu europäischen Best-Practice-Projekten zu besuchen, erfolgreiche Antragstellerinnen und Antragsteller sowie Projektmanagerinnen und Projektmanager zu kontaktieren, Printmaterial einzusehen oder zahlreiche Beratungsangebote für EU-Projekte in ganz NRW zu nutzen, so Frau Dr. Petra Witsch, vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen, in ihrer Begrüßung. Bereits 35 dargestellte EU-Projekte mit NRW-Beteiligung sind in der digitalen Messe ausgestellt, die nur für einen kleinen Ausschnitt von über 3.500 Beteiligungen von Forschenden in NRW stehen und im Rahmen von Horizont 2020 für einen Mittelzufluss von über 1,7 Mrd. Euro gesorgt haben.


Dr. Bernd Janson, ZENIT GmbH, moderierte die Veranstaltung und erläuterte den Aufbau und die Nutzung des Portals. Nutzerinnen und Nutzer können die dargestellte Projektvielfalt auf europäischer Ebene innerhalb der Cluster der zweiten Säule von Horizont Europa (Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas) kennenlernen und sich sowohl durch 4 Regionen NRWs als auch entlang der verschiedenen Förderthemen navigieren, um zu den digitalen Ausstellungsständen der 35 Projekte zu gelangen. Weiterhin finden sich dort hilfreiche Informationen auf dem Weg eines Projektantrages in Horizont Europa von seiner Antragsberatung, dem Finden passender Konsortialpartner, über die Antragsbegleitung und das Projektmanagement, bis hin zur Antragseinreichung und Synergienfindung durch Anschlussförderung. Die Vorstellung der Projektstände zu „Immune Image“ durch Professor Jacobs von der WWU Münster und zu „P4SB“ durch Birger Wolter, RWTH Aachen, veranschaulichten die Informationsvielfalt zu EU-Projekten im neuen Portal.

Die Teilnehmenden der Veranstaltungen wurden ermutigt, ihre EU-Projekte in Horizont 2020 bzw. Horizont Europa zu präsentieren und in das Portal aufnehmen zu lassen.

Link zur Ausstellung / digitalen Messe

„Und die Ausstellung zeigt auch: NRW kommt seiner Verantwortung als eine der größten und führenden Wissenschafts- und Wirtschaftsregionen Europas nach. Wir sind bereits stark im europäischen Rahmenprogramm für Forschung und Innovation vertreten, lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass NRW weiter vorangeht als Teil und Motor in einem Europa mit einer starken Innovations- und Forschungskraft. Werden Sie Teil der europäischen Forschungsgemeinschaft und bringen Sie Ihre Kompetenz mit unserer Unterstützung ein. Kommen Sie mit in die Zukunft und besuchen Sie das Portal Horizont Europa für Nordrhein-Westfalen“, so Ministerin Pfeiffer-Poensgen.

Quelle: ZENIT GmbH
https://horizon-nrw.expo-ip.com

#HorizontEU
#Research
#Innovation
#NRW


Kontakt:

Dr. Bernd Janson
ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa
Telefon: 0208 30004-22
E-Mail: bj@zenit.de

 

 

1