DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Aktuelle Nachrichten

Innovationsfinanzierung - Am Anfang steht immer eine Idee

|   Nordrhein-Westfalen Lokalnachrichten

In der Ausgabe 3_2021 der Zeitschrift markt & wirtschaft stellt NRW.Europa-Projektleiter und Koordinator Tim Schüürmann Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen vor. Darunter sowohl regionale Förderangebote als auch Instrumente der Förderpolitik der Europäischen Kommission - Viel Spaß beim Lesen!

Über 500 Förderprogrammegibt es auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene, die für kleine und mittlere Unternehmen relevant sein können – Tendenz steigend! Manche sind themenbezogen, andere themenoffen, in einigen braucht man Partner, in anderen ist eine Einzelantragstellung möglich. Den Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten hat das NRW.Europa-Team bei der ZENIT GmbH. Wenn es um Finanzierungsfragen geht, helfen die Projektpartner der NRW.BANK.


Das passende Förderprogramm finden

Während sich viele Unternehmen Corona-bedingt 2020 auf die Liquiditätssicherung konzentriert haben, müssen sie sich jetzt damit beschäftigen, wie sie ihre Geschäfte auch mittelfristig sichern und mit Innovationen und Digitalisierungsprojekten weiter nach vorne bringen. „Förderprogramme sind ein Incentive des Staates. Wer sie nutzen will, muss sich für eine erfolgreichen Antrag mit dem Stand der Technik und Dynamiken in seinem Zielmarkt auseinandersetzen – dabei hilft NRW.Europa“, so Innovations- und Förderexperte Tim Schüürmann.

Lesen Sie den vollständigen Artikel direkt in der Online-Ausgabe der Zeitschrift markt & Wirtschaft:

Artikel in der Zeitschrift Markt & Wirtschaft 3_2021, Seite 23


Aus der Praxis

Egal wie unterschiedlich die Eingangsvoraussetzungen von Unternehmen auch sind, die ZENIT-Beraterinnen und Berater suchen individuelle Lösungen. So konnte das Unternehmen CNM Technologies GmbH aus Bielefeld mit Unterstützung der NRW.Europa-Experten kürzlich europäische Fördermittel für eine innovative Projektidee einwerben. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung kohlenstoffbasierter Nanomembranen. CNM Technologies-Geschäftsführer Dr. Albert Schnieders freut sich über den Erfolg. „Für das Projekt zur Entwicklung von neuen Technologien für Batterien und Brennstoffzellen waren wir auf der Suche nach einer Fördermöglichkeit. Mit Hilfe der ZENIT-Fördermittelexperten haben wir das passende Programm gefunden, den Inhalt schärfen können und einen erfolgreichen Antrag gestellt.“


Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa
Tim Schüürmann
Telefon: 0208 30004-28
E-Mail: ts(at)zenit.de