DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

IWW Zentrum Wasser – interdisziplinäre Forschung rund um das Thema Wasser

Die demografische Entwicklung und der Klimawandel beeinflussen unsere Trinkwasserversorgung und die Infrastruktur in der Wasserentsorgung. Beides sind Beispiele für Themen, mit denen sich das IWW Zentrum Wasser aus Mülheim an der Ruhr beschäftigt. Seit fast 30 Jahren bietet die Einrichtung Forschungs- und Beratungsleistungen vom Wasserressourcen-Management über Wassertechnologie, Wasserqualität und Wassernetze bis hin zur Managementberatung.

Seit Beginn des neuen Jahrtausends beteiligt sich das Unternehmen auch verstärkt als Partner an europäischen Forschungsprojekten. Im Jahr 2009 stellte das IWW erstmals selbst erfolgreich einen Antrag als Projektkoordinator (Projekt TRUST), ein weiteres Projekt in derselben Rolle startete Anfang 2014. Ziel von „DESSIN“ ist es, technische Innovationen für Verbesserungen in den Bereichen Wasserqualität und Wasserknappheit in städtischen Regionen Europas voranzubringen. An fünf europäischen Standorten sollen neue Technologien unter realen Bedingungen eingesetzt und ihre technischen, ökologischen und ökonomischen Vorteile demonstriert werden.

Im Hinblick auf EU-Forschungsprogramme wird das IWW seit langem vom Enterprise Europe Network-Partner ZENIT unterstützt. Die ebenfalls in Mülheim beheimatete Beratungseinrichtung informiert seit 1984 über Förderprogramme, Internationalisierungsmöglichkeiten und Innovationsförderung. Als Mitglied im Netzwerk ZENIT e.V., dem rund 180 vorrangig kleine und mittlere Unternehmen angehören, zählt das IWW bereits seit den 1990er Jahren zu den regelmäßigen Nutzern verschiedener Angebote der ZENIT GmbH und des Vereins. Im Projekt DESSIN ist ZENIT  Mitglied des Projektbeirates und unterstützt die Akteure bei der Projektsteuerung.

„Als wir erstmals einen Antrag im 7. Forschungsrahmenprogramm mit 30 Partnern koordiniert haben, hat uns ZENIT sowohl durch kritische Prüfung des Antrags als auch durch Vermittlung wichtiger Kontakte sehr praxisnah und erfolgreich unterstützt. Wir stimmen daher der Empfehlung des NRW-Wissenschaftsministeriums „Kein Antrag ohne Beratung" zu und werden die Beratungsleistungen bestimmt auch im neuen EU-Förderprogramm Horizon 2020 in Anspruch nehmen.“ 

Dr. David Schwesig, Forschungskoordinator IWW Zentrum Wasser, Mülheim an der Ruhr

 

Kontakt:

Tim Schüürmann
ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen NRW.Europa
Telefon: 0208/30004-28
E-Mail: ts(at)zenit.de
 

Kontakt zum Unternehmen:

IWW Rheinisch-Westfälisches Institut für Wasserforschung gemeinnützige GmbH
Moritzstr. 26
45476 Mülheim an der Ruhr
Deutschland
Telefon: +49 208 40303-0
Telefax: +49 208 40303-80
E-Mail:  info(at)iww-online.de
Internet: www.iww-online.de