DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Functional Food - Lebensmittel mit Zusatznutzen im europäischen Netzwerk

Lebensmittel mit Zusatznutzen im europäischen Netzwerk

Das Institut für Lebensmitteltechnologie.NRW (ILT.NRW) wurde im November 2010 gegründet und bündelt seither die Kompetenzen der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Ausbildung und Forschung im Bereich Lebensmitteltechnologie. Das NRW.Europa- Team der ZENIT GmbH unterstützt das Institut seit seiner Gründung beim Knüpfen von internationalen Kontakten und Netzwerken. Anfang 2012 ist es erstmalig gelungen, ein EU-Projekt an das ILT.NRW zu holen.

Zunächst mit einer gewissen Skepsis gegenüber EU-Projekten ausgestattet, wagte Prof. Dr. Jan Schneider, Professor und Fachgebietsleiter für Getränketechnologie am ILT.NRW,  Ende 2011 den  Sprung ins kalte Wasser und entschied sich für eine Beteiligung am Projektantrag FOFIND. Das Projekt, initiiert und koordiniert durch das spanische Biotech-Unternehmen INNAVES, wurde bewilligt, und so erforschen die Lemgoer Getränketechnologen seit Mitte 2012 gemeinsam mit spanischen, italienischen, schwedischen und polnischen Partnern die Integration von funktionellen Zusatzstoffen in Fruchtsäfte und andere Lebensmittelprodukte.

Als besonders hilfreich empfand Prof. Dr. Schneider die Unterstützung bei der Antragstellung durch die EU-Referentin der Hochschule sowie die bei der ZENIT GmbH angesiedelte Nationale Kontaktstelle KMU. Über seine Beteiligung im Enterprise Europe Network der EU-Kommission hatte ZENIT auch den Kontakt zum spanischen Koordinator hergestellt.

"Entscheidend für die Akquise von FOFIND waren die persönlichen Kontakte und Netzwerke zwischen meinen Kollegen, ZENIT und seinen Enterprise Europe Network Partnern. Ohne dieses Zusammenwirken wäre der Kontakt zum Konsortium gar nicht erst entstanden."

Prof. Dr. Schneider, Institut für Lebensmitteltechnologie NRW ILT.NRW