DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Europäisches fächerübergreifendes Konsortium "ProCAMS" um das Fraunhofer-Institut FIT forscht im Bereich der Intelligenten Videoanalyse

Die Nachfrage nach Videoinhalten wächst immer mehr durch die große Menge an Online-Videos. Es wird erwartet, dass dieses schnelle Wachstum mit dem Aufkommen von neuen "Eye-wear" und mobilen 3D-Sicht-Technologien anhält. Die Aufgabe der automatischen Videoanalyse, oft auch als "Intelligent Video Analytics" bezeichnet, bedeutet, computergestützt automatisch Videos zu analysieren ohne dass der Entwickler das Video selber ansieht.

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT hat einen Forschungsantrag mit dem Titel "Promoting Creativeness in Augmented Media Services (ProCAMS)" unter dem Horizon 2020-Arbeitsprogramm ICT-18-2014: Support the growth of ICT innovative Creative Industries SMEs" eingereicht, dessen Ziel es ist, neue Arten gemeinsamer Plattformen für "Intelligent Video Analytics" Anwendungen und Cloud -Services zur Erstellung neuer Videocontent zu entwickeln". Es fördert den Austausch von speziellen IVA Algorythmen zwischen Entwicklern und Usern (/Anwendern) und richtet sich besonders an die Ansprüche von Erstellern von Videoinhalten. Das Projekt wird einen besonderen Service entwickeln, der es den Erstellern von Videoinhalten und den Inhabern der (geistigen Eigentums-) Rechte ermöglicht, neue Inhalte über vielfältige Plattformen und Video-Streame zu portieren. Dieser innovative Service zur Auswahl, Test und Anfrage nach Videoanalyselösungen wird die Herstellungskosten von Videos senken.

Die NRW.Europa-Expertin der ZENIT GmbH, Astrid Pauli, hat ein Partnergesuch für das Forschungsvorhaben über die Datenbank des Enterprise Europe Networks verbreitet und direkte Kontakte zu Netzwerkkollegen genutzt, um Partner für das Konsortium zu finden. Die dadurch ausgelöste Resonanz in Form von Interessenbekundungen, die Frau Pauli für Frau Dr. Kolesnik, Koordinatorin von mehreren EU-Forschungsprojekten beim Fraunhofer-Institut FIT, koordinierte, übertraf die Erwartungen der Forscherin. Dabei stand die ZENIT Beraterin im ständigen Kontakt mit ihren internationalen Netzwerkkollegen und der Kundin, um die geeigneten Partner zusammen mit Frau Dr. Kolesnik zu finden und alle nötigen Informationen einzuholen. Schließlich wurde der Antrag fristgemäß von der deutschen Koordinatorin mit 12 Partnern aus Belgien, Großbritannien, Portugal, Schweden, Slowenien, Spanien und Ungarn eingereicht.


"Die Unterstützung des Enterprise Europe Network war bei der Suche geeigneter Partner für ein fächerübergreifendes Konsortium unersetzlich. In kurzer Zeit konnten wir geeignete Partner finden und dadurch unseren Projektantrag zeitgerecht einreichen. Gerne werden wir auch in Zukunft bei neuen Projektideen und -anträgen die Hilfe der NRW.Europa-Experten in Anspruch nehmen. Der Service hat in diesem Fall zu einer erfolgreichen Antragstellung bedeutend beigetragen."

Frau Dr. Marina Kolesnik, Projektkoordinatorin des Fraunhofer-Institutes FIT


Nach positiver Validierung durch die Europäische Kommission fiel der Startschuss Anfang Januar. Zurzeit werden Technologieanbieter im Bereich Video Analyse aus verschiedenen Ländern gesucht, die an der ProCAMS-Plattform mitwirken. Auch hier ist ZENIT wieder gefordert. Enduser soll es ermöglicht werden, verschiedenste Videoanalyseanwendungen direkt mit ihren eigenen Videos zu testen während die Entwickler ermutigt werden, ihre Software verschiedensten Kunden zur Verfügung zu stellen.

Für einen weiteren Forschungsantrag von Fraunhofer FIT vermittelte ZENIT acht Partner aus sechs Ländern in ein Konsortium.


Kontakt:

ZENIT GmbH / Enterprise Europe Network
für Nordrhein-Westfalen
Astrid Pauli
Telefon: 0208/30004-42
E-Mail: ap(at)zenit.de
www.zenit.de


Kontakt zu FIT:

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT
Schloss Birlinghoven, 53754 Sankt Augustin
Frau Dr. Marina Kolesnik
Telefon: 02241 14-3421
E-Mail: marina.kolesnik(at)fit.fraunhofer.de
www.fit.fraunhofer.de