DEUTSCHLAND | Nordrhein-Westfalen

 
Das weltweit größte Netzwerk für Internationalisierung
NRW.Europa - Ihr Partner für Innovation, Technologie und neue Märkte

Zwischenevaluierung von Horizont 2020

Zwischenevaluierung von Horizont 2020: Zentrale Ergebnisse und wichtigste Erkenntnisse zur Gestaltung der künftigen Forschungsförderung

Am 11. Januar 2018 hat die Europäische Kommission ihre abschließende Mitteilung zur Zwischenevaluierung von Horizont 2020 veröffentlicht. Sie fasst die Ergebnisse der verschiedenen Evaluationen und Berichte zusammen und gibt einen kurzen Ausblick auf das nächste Rahmenprogramm.

In ihrer Mitteilung kommt die Kommission zu dem Schluss, dass Horizont 2020 im Wesentlichen ein Erfolg ist und einen messbaren Mehrwert für die EU bietet. Sie spricht sich daher für eine Fortführung der europäischen Forschungsförderung nach Vorbild von Horizont 2020 aus. Zudem leitet die Kommission aus der Zwischenevaluierung und insbesondere aus der Arbeit der Expertengruppe zur Maximierung der Wirkung der europäischen Innovations- und Forschungsförderung Ansatzpunkte ab, wie sich künftige EU-Förderprogramme weiter verbessern lassen:

  • mehr finanzielle Mittel für künftige Rahmenprogramme,
  • eine Vereinfachung bei der Antragsstellung und Dokumentation,
  • eine stärkere Unterstützung von bahnbrechenden Innovationen, die neue Märkte schaffen,
  • eine stärkere auftragsorientierte Forschungsförderung unter Einbeziehung von Bürgern, Verbrauchern und Endnutzern; auch bei der Festlegung der Forschungsagenda,
  • mehr Synergien und eine Rationalisierung innerhalb der EU-Förderlandschaft,
  • eine Stärkung der internationalen Zusammenarbeit und
  • mehr Offenheit mit wissenschaftlichen Publikationen und Daten aus EU-geförderten Projekten.

Ein Teil dieser Forderungen wird bereits im letzten Horizont 2020 Arbeitsprogramm für die Jahre 2018 bis 2020 getestet, beispielsweise mit der Pilotphase des Europäischen Innovationsrates.


Quelle: Europäische Kommission
Mitteilung der Europäischen Kommission (11.01.2018):
Zwischenbewertung von Horizont 2020: Maximierung der Wirkung der EU Unterstützung für Forschung und Innovation

 


Autor

Anja Waschkau

aw@zenit.de

Datum

Kategorie

Nordrhein-Westfalen Lokalnachrichten

Soziale Medien